Ortsfeuerwehr Grone

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Göttingen

Jahreshauptversammlung 2020

Jahreshauptversammlung 2020

Am 10. Januar 2020 begrüßte Ortsbrandmeister Michael Laugsch neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung, der Alters- & Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr auch zahlreiche Gäste.

Dazu gehörten der Stadtbrandmeister Holger Lehrum, der stellvertretende Stadtbrandmeister Harald Krummacker, der neue stellvertretende Fachbereichsleiter Frank Dittrich, der Verbindungsbeamte BF/FF Herr Jan Seeler, Frau Ortsbürgermeisterin Birgit Sterr, Frau Bürgermeisterin Helmi Behbehani, der Vorsitzende des Ausschusses Finanzen, Wirtschaft, allg. Verwaltungsangelegenheiten und Feuerwehr Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, der ehemalige Fachbereichsleiter Horst Renner, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Grone e.V. Wolfgang Thielbörger sowie einige Kameraden der Partnerfeuerwehr Kalteneber, angeführt vom Wehrführer Udo Jahn.

In seinem Jahresbericht gab der Ortsbrandmeister Laugsch bekannt, dass die Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr 2019 zu 26 Brandeinsätzen und 12 Technischen Hilfeleistungen ausgerückt war. 14 Brandsicherheitswachen wurden übernommen. Ein „normales“ Jahr laut Laugsch. 2019 wurden 158 Dienste, die zusammen 435,05 ehrenamtliche Stunden betrugen, durchgeführt. 102 Mitglieder zählt die Ortsfeuerwehr. Diese teilen sich wie folgt auf: 48 in der Einsatzabteilung (davon 10 weiblich), 8 in der Jugendfeuerwehr (davon 1 weiblich), 12 in der Kinderfeuerwehr (davon 3 weiblich) und die Alters- und Ehrenabteilung hat 34 Mitglieder (davon 4 weiblich).

Die Einsatzabteilung hat 7 Neuzugänge und 4 Austritte zu berichten, die Jugendfeuerwehr 2 Neuzugänge und 3 Austritte und 3 Übertritte in die Einsatzabteilung, die Kinderfeuerwehr 4 Neuzugänge und 5 Austritte, die Alters- & Ehrenabteilung hatte 3 Austritte.

31 Lehrgänge konnten durch die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte besucht werden.

Bei den Stadtleistungswettbewerben im vergangenen Jahr erreichte die Einsatzabteilung einen sensationellen dritten Platz. Auch nahmen die Mitglieder wieder an Ausbildungen des Fachzuges Messen des Landkreises Göttingen teil. An besonderen Einsätzen sind die Gartenlaubenbrände im Greitweg und Fuldaweg zu nennen, da hier vier, bzw. neun Propangasflaschen aus den brennenden Hütten geborgen werden mussten. Aber auch das Feuer auf dem Werkgelände der Firma Sartorius an einem heißen Sommertag wird man so schnell nicht vergessen. Dazu wurde der Großteil der Feuerwehr Göttingen alarmiert.

Von der Stadt Göttingen wurden im Jahr 2019 neue Fenster im Eingangsbereich und im Westgiebel eingebaut. Der Feuerwehrverein Grone e.V. finanzierte eine neue Küche. Vorher wurde der Raum vorbereitet und in Eigenleistung renoviert – mit Hilfe der Firma „Maler- & Lackierermeister Helge Montag“.

Wie gewohnt unterstützte die Ortsfeuerwehr Grone den Feuerwehrverein Grone e.V. bei der Durchführung des „Wintermarktes mit weihnachtlichem Flair“ in der Groner Mehrzweckhalle und anderen Veranstaltungen.

Der Jugendfeuerwehrwart Marco Meyer berichtete in seinem Jahresbericht, dass die Jugendfeuerwehr Grone letztes Jahr 75 Dienste durchgeführt hatte. Dies waren 250 Stunden Jugendarbeit. Im Sommer nahm die Jugendfeuerwehr am Kreiszeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Northeim in Paderborn am Lippesee teil.

Als Highlights des vergangenen Jahres sind folgende Dienste zu erwähnen: die Tannenbaumsammelaktion, der 2. Platz bei den Stadtleistungswettbewerben, die Teilnahme am Kirmesumzug (3. Platz Fußgruppen) und die Teilnahme am Wintermarkt.

Zwei Mitglieder konnten die Jugendflamme Stufe 1 erwerben, 1 Mitglied die Stufe 2 und 3 Mitglieder die Stufe 3.

Im Jahr 2019 sammelte die Jugendfeuerwehr 170,77 t Altpapier. Das sind durchschnittlich 28,5t pro Sammlung. Erschwerend kommt hier hinzu, dass das gesammelte Altpapier nicht mehr am Königsbühl abgeladen werden kann, sondern nur noch per Hand in bereitgestellte Container umgeladen werden darf. Durch Personaluntergrenze bei den Sammlungen ist dies kaum noch machbar! Aus den Erlösen wird die Kinder- und Jugendarbeit der Ortsfeuerwehr Grone finanziert. „Das Erfreuliche an der ganzen Aktion: je mehr wir unser Problem in die Öffentlichkeit tragen, desto mehr Altpapier bekommen wir von den einzelnen Bürgern gespendet… daher auch der stätige Zuwachs an Altpapier. Was uns aber auch noch mehr Arbeit macht.  Aber zumindest da ist das Verständnis in der Bevölkerung vorhanden“, so der Jugendwart Marco Meyer.

Der Kinderfeuerwehrwart Philipp Streich berichtete, dass die Kinderfeuerwehr einen Tagesausflug ins Rasti-Land – gefördert durch den Feuerwehrverein Grone e.V. – unternommen hat. 10 Kinder konnten erfolgreich Ihre Kinderflamme meistern. Im Oktober hat man einen gemeinsamen Dienst mit der Jugendfeuerwehr durchgeführt und man gewann bei der Veranstaltung „Jagd nach Mr. X“ vom Förderverein der Jugendfeuerwehr Stadt Göttingen den 1. Platz.

Für Philipp Streich war es der letzte Jahresbericht nach sechs Jahren, da er nun aus persönlichen Gründen sein Amt an Nina Lohmann weiter gibt. Für die geleistete Arbeit überreichte der Ortsbrandmeister Laugsch ein Präsent an Philipp Streich.

Geehrte und Beförderte

Für 60-jährige Mitgliedschaft erhielt Karl-Heinz Hartmann (stellv. Stadtbrandmeister a.D.) das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft. Stadtbrandmeister Holger Lehrum erhielt das Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienstzeit, Nadine Meyer erhielt das Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit. Helge Montag wurde für seine 20-jährige Dienstzeit in der Einsatzabteilung von der Stadt Göttingen mit einer Anerkennungsprämie ausgezeichnet.

Leon Habenicht, Marcel Bornemann und Janik Beckmann wurden zu Feuerwehrmännern, Marco Meyer zum Löschmeister und Nina Mertens zur Ersten Hauptlöschmeisterin befördert.

Von Ortsbrandmeister Michael Laugsch haben folgende Kameradinnen und Kameraden ihre Ernennungsurkunde für folgende Funktionen im Ortskommando erhalten: Marvin Fellert Atemschutzgerätewart, Leonie Förster Betreuerin der Jugendfeuerwehr, Dominik Hasserodt Gerätewart, Mario Meyer Gruppenführer, Christoph Murken Gruppenführer, Nina Lohmann Kinderfeuerwehrwartin, Niklas Schulz Sicherheitsbeauftragter und Philipp Streich Gerätewart.